Sportfreunde Asbachtal e.V.| Olper Straße | 51580 Reichshof - Brüchermühle| Deutschland
1.Bundesliga 2.Bundesliga Champions League DFB Pokal Europa Liga Frauenfussball International Fussball Nationalmannschaft Termine und Veranstaltungen
Vernetzt Euch!zur Facebook-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechselnzur Twitter-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechseln
Kids mit K�pfchen spielen Fu�ball bei den Sportfreunden Asbachtal!

Guten Abend und willkommen bei den Sportfreunden Asbachtal 2011 e.V.

Ein Punkt zum Auftakt
Endlich ging es wieder los. Bei sommerlichen Temperaturen startete unsere Erste gegen den TuS Elsenroth in die neue Meisterschaftssaison 2017/18. Urlaubsbedingt konnte Trainer Piri Gouranis in dieser Partie nicht auf seinen Kapitän mehr dazu »
Neue Trikots für unsere U10 !!!
Jakob Johns vom Dach und Meisterbetrieb Jakob Johns hat den Jungs einen neuen Satz Trikots gesponsert. mehr dazu »
Ein Rückblick auf die Rückrunde
Es ist vollbracht. Die Mission "Klassenerhalt" konnte das Team von Michael Kuhn schon zwei Spieltage vor Saisonende erfolgreich beenden. Eine anstrengende Saison mit vielen Höhen und Tiefen ist am Ende. Aber nicht nur die Saison ist vorbei, sondern auch die Trainertätigkeit mehr dazu »
Mit Herzblut dabei - Die Ziegelaktion
Hilf uns mit Deiner Spende bei der Finanzierung des Vereinsheimes mehr dazu »
Das nächste Projekt steht in den Startlöchern...
Sportfreunde Asbachtal bitten örtliche Handwerker und das Baugewerbe um Unterstützung beim Um- und Ausbau des Vereinshauses... mehr dazu »
Unterstützen Sie die Sportfreunde Asbachtal mit Ihrer Spende!
Sichern Sie sich Ihre persönliche Werbefläche auf unserer Internetseite, als Bandenwerbung oder platzieren Sie Ihre Werbung auf unseren Spielankündigungsplakaten... mehr dazu »
Fan Trikots! Jetzt erhältlich
Um unsere Teams bestmöglich zu unterstützen und der Leidenschaft nachgehen zu können, bieten wir Euch das aktuelle Trikot an. mehr dazu »

 

Projekt Vereinshaus 

Bilder vom Bau

Eine Niederlage mit negativen Beigeschmack

(red.jk/25.04.2017)

FC Wiedenest-Othetal I - Sportfreunde Asbachtal I 5:1 (1:0)

Am 23. Spieltag der Kreisliga B3 war das Team von Trainer Michael Kuhn zu Gast im Sportpark Pernze. Dem Aufeinandertreffen zwischen den beiden Aufsteigern ging eine Geschichte mit einem negativen Beigeschmack voraus: Aufgrund der Hochzeit von Tobi Brecht, die am Samstag vor dem Spiel stattfand, nahm Kuhn Kontakt zum FCWO auf und bat um eine Verlegung des Spiels. Der Trainer der Wiedenester lehnte dies sofort ab. Insbesondere die Tatsache, dass wir vor zwei Jahren dem Wunsch einer Spielverlegung seitens der Wiedenester zustimmten und dabei noch mit 8:2 verloren, machte Trainer Michael Kuhn wütend.

Demzufolge waren einige Spieler nicht zu 100% fit, Kapitän Christian Wehner war leider nicht einsatzfähig, was eine deutliche Schwächung für unser Team darstellte. Aufgrund dessen rückte Habib Sakaoglu, der erst in der vergangenen Woche ins Mannschaftstraining zurückkehrte, für den Kapitän in die Startelf. Die mangelnde Spielpraxis bei Sakaoglu machte sich schnell bemerkt. In der 11. Minute missglückte ihm ein Klärungsversuch nach einer Ecke des FCWO, der Ball landete vor den Füßen von Bjarne Risike und dieser knallte den Ball ins Gehäuse von Benni Harder. Was für ein Nackenschlag! Kurze Zeit später hatte Maximilian Sackner die nächste gute Möglichkeit, schoss aber glücklicherweise knapp am Tor vorbei. Das Zusammenspiel unseres Team funktionierte nicht wirklich und auch die eine oder andere Ecke brachte kein Erfolgserlebnis herbei. Dementsprechend ging man mit einem 1:0 Rückstand in die Pause.


Unsere Startelf

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wirkten unsere Sportfreunde aktiver und näherten sich immer mehr dem Tor des FCWO. In der 53. Spielminute wurde das Anlaufen der Asbachtaler endlich belohnt. Nach einem schönen Zuspiel des eingewechselten Jona Brecht käpfte Jerome Bindia zum 1:1 den Ball ins Tor. In der nachfolgenden Zeit waren unsere Spieler am Drücker und näher an der 1:2 Führung als die Wiedenester.


Jona Brecht (Assist) und Jerome Bindia  (Torschütze) jubeln

Doch dann kam die 60. Spielminute, in der der Schiedsrichter für große Verwirrung sorgte. Auf Höhe der Mittellinie zeigte er Freistoß für unsere Mannschaft ← und bemerkte dann, dass er diesen eigentlich Wiedenest → zu sprechen wollte. Einige Akteure des SFA orientierten sich schon in Richtung gegnerisches Tor. Der FCWO führte den Freistoß blitzschnell aus und ging dadurch mit 2:1 in Führung. Ein deutlicher Nachteil für unser Team. Der Freistoß hätte zurückgepfiffen werden müssen.


Schiedsrichter Fahri Simsek

Von da an ging wirklich alles schief. Nur zwei Minuten später wurde ein Spieler des FCWO nicht an einem Distanzschuss gehindert, Harder lenkte den Schuss noch an den Pfosten, doch dieser prallte genau vor die Füße von Sackner, der somit zur 3:1 Führung vollenden konnte. Kurz darauf wurde Habib Sakaoglu rotwürdig gefoult und wurde im Anschluss durch Rico Henseleit ersetzt. Letztendlich war nach dem 3:1 die Luft raus und es ging auch nichts mehr nach vorne. Wiedenest schraubte in den letzten fünf Minuten das Ergebnis noch um weitere zwei Tore in die Höhe.  Am Ende verliert unsere Erste mit 5:1 in Wiedenest.

Eine Niederlage mit negativen Beigeschmack. Außerdem wurde Lucky Staudingers Fuß bei dieser Partie in Mitleidenschaft gezogen. Er wird voraussichtlich die nächsten zwei Wochen ausfallen. Wir wünschen gute Besserung! Am kommenden Sonntag empfängt das Team von Michael Kuhn auf heimischen Boden den BV 09 Drabenderhöhe. Anstoß ist um 15 Uhr. Kommt vorbei und unterstützt die Jungs. Die Punkte sollen in Brüchermühle bleiben!

Quelle: https://westblickfotos.wordpress.com/



Weitersagen: